img5739-kopie.jpg img5739.jpg

Aktuell

25/11/2015

„Krieg gegen den Terror, Flüchtlingskrise, Cyberwar, Landesverteidigung: Was soll, was kann die Bundeswehr?“

Die erfolgreiche Kooperation aus dem Arbeitskreis Außen- und Sicherheitspolitik der CSU, der Jungen Union Augsburg-Land und der Jungen Union Aichach-Friedberg geht in die nächste Runde. Man traf sich in Königsbrunn, um sich mit dem ehemaligen NATO General a.D. Vollstedt über die aktulle Situation, sowie Zukunfstaussichten der Bundeswehr zu unterhalten.

In seinem interessanten Vortrag erklärte der General aktuelle Konflikte, wie zum Bespiel die Flüchtlingskrise, oder auch die Annexion der Krim durch Russland. Danach ging er aufgrund der aktuellen Konflikte auf die Bedürfnisse der Bundeswehr ein, damit diese auf in Zukunft konkurrenzfähig ist, und verglich diese mit der aktuellen Situation. Dadurch stellte er einige Probleme dar, die der Bundeswehr inter geschuldet sind, aber auch in der Absprache mit der Politik bzw. die lange Vorlaufzeit und die daraus resultierende abwartende Haltung.

Als zwei der wichtigsten Schritte für eine moderne Armee sieht General Vollstedt die Spezialkräfte, sowie den sog. Cyberwar. Bei beiden Punkten müsse man versuchen mit der aktuellen Größe nicht nur konkurrenzfähig zu sein, sondern auch in seiner Gesamtzahl zu erhöhen, ohne dass die Qualität sinkt.

Nach seinem Vortrag stellte sich der General den Fragen seiner Zuhörer und stand allen Rede und Antwort.

An dieser Stelle herzlichen Dank für diese weitreichenden und ehrlichen Worte und danke für diesen Vortrag!