Willkommen auf der Internetseite der Jungen Union Augsburg-Land

Ein herzliches Grüß Gott hier bei uns, der Jungen Union Augsburg-Land, der größten jugendpolitischen Vereinigung im Landkreis. Mit über 550 Mitgliedern – davon zahlreiche JUler in den kommunalen Gremien – sind wir eine echte politische Kraft und können uns für die Belange der jungen Generation einsetzen.

Unser Ziel ist zukunftsorientierte Politik für den ganzen Landkreis anzuregen und zu gestalten.
Mit einem direkten Draht zum Bürger, durch unser dichtes Netz von Ortsverbänden, bieten wir der jungen Generation Ansprechpartner und ihrer Politik Gesichter.

Hier auf unserer Internetseite kannst Du uns kennenlernen, wirst über unsere Aktionen und Positionen informiert und kannst natürlich Kontakt zu uns aufnehmen.

Wir freuen uns, Dich kennenzulernen.

Ludwig Lenzgeiger
JU Kreisvorsitzender


portraet-4.jpg

JU-Kreisvorsitzender Ludwig Lenzgeiger

Aktuell

11/05/2017

Jahreshauptversammlung der JU Holzwinkel

Am vergangenen Sonntag lud Ortsvorsitzender Dominik Mayr die Mitglieder der Jungen Union Holzwinkel zur Jahreshauptversammlung ein. Seine Bilanz fällt positiv aus und soll anspornen.Von zahlreichen Aktivitäten hatte der Ortsvorsitzende der JU Holzwinkel, Dominik Mayr, bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung zu berichten. Besonders freute sich Mayr, dass er neben den JUlern auch díe treuen Gäste und Unterstützer Pfarrer Hermle sowie den Adelsrieder Gemeinderat Josef Zott begrüßen konnte.Zahlreiche Aktivitäten des OrtsverbandesSo habe man wieder das Fußball- und Sommerfest des Kreisverbandes in Adelsried ausgerichtet, bei dem nicht nur viel politische diskutiert wurde, sondern auch das Motto der Jungen Union „Party und Politik“ gepflegt wurde. Hier dankte er ganz besonders dem Tennisclub, der das Heim zu Verfügung stellte, sowie dem Sportverein Adelsried, der der JU wieder den Platz und die Umkleiden zur Verfügung stellte. „Es ist wirklich toll, wenn die Zusammenarbeit von unserer Junge Union mit den Vereinen so einwandfrei funktioniert.“, so Mayr. Auch habe man sich tatkräftig in das öffentliche Leben eingebracht, so durch das Angebot der „Ganghofer Wanderung“ im Ferienprogramm und die Mitarbeit beim Adelsrieder Weihnachtsmartk, dessen Erlöse zu einem großen Teil dem guten Zweck zufließen. „Für uns ist es wichtig, im vorpolitischen Raum zu zeigen, dass auf uns Verlass ist. Das gelingt uns auch beim Weihnachtsmarkt, wo wir nicht nur einen Stand betreiben, sondern auch beim Aufbau immer stark vertreten sind.“, verdeutlicht Mayr.Noch stärker im ganzen Holzwinkel Wurzeln schlagenZudem seien nicht wenige Aktivitäten der JU in Zusammenarbeit mit den CSU Ortsverbänden im Holzwinkel geschehen. Etwa der Besuch der Volksbühne in Welden oder des Starkbierfestes in Reutern sowie das gemeinsame Sommerfest der JU und CSU. Hier war Mayr noch eine Perspektive für die Zukunft wichtig: „In Adelsried arbeiten wir eng mit der CSU zusammen und das ist ein Gewinn für alle Beteiligten. Allerdings sind wir die JU im Holzwinkel und deshalb möchte ich es mir für die kommenden Jahre vornehmen, uns noch stärker in der ganzen Region zu verwurzeln.“ Man habe dank der Stellvertreterin Jasmin Dorner aus Welden dort seit vergangenem Jahr regen Zulauf und dies gelte es auszubauen, vor allem auch in der Zusammenarbeit mit der CSU in Welden, beschreibt Mayr seine Agenda.Grundsätzlich müsse die Mitgliederwerbung im ganzen Holzwinkel das Ziel der kommenden Jahre sein und somit eine Positionierung der JU in möglichst vielen Gemeinden, so der Vorsitzende weiter. Dass dies auch für die CSU von Vorteil sei, zeigten die jüngsten Wahlen in Adelsried, wo mit Alina Meiershofer, Ludwig Lenzgeiger, Thomas Lohwasser und Michael Stegmüller gleich vier JUler dem Vorstand angehörten und diesen so verjüngen.Bei der JU sei jeder politisch interessierte Jugendliche und junge Erwachsene immer herzlich willkommen, sich einzubringen und sich auf diese Weise für seine Heimat einzusetzen, hob Mayr hervor.Kommunalpolitik als EhrenamtKreisvorsitzender und ehemaliger Ortsvorsitzender Ludwig Lenzgeiger nutzte die Sitzung außerdem, um ausdrücklich allen JUlern und JUlerinnen für Ihren Einsatz zu danken und sie in ihrer Sache zu bestärken: „Es wird heute oft vergessen, dass auf unserer Ebene die Politik auch ein Ehrenamt ist, das wichtig für unsere Gesellschaft ist. Unsere Demokratie lebt vom Einsatz der Bürger für ihre Gemeinden.“ Deshalb sei es ihm auch ein wichtiges Anliegen gewesen, dass bei der Einführung der Ehrenamtskarte im Landkreis Augsburg auch das politische Ehrenamt – die Arbeit in Ortsverbänden und Gemeinderäten etwa – berücksichtig werde, so Lenzgeiger weiter. Die Einführung der Ehrenamtskarte hatte die JU per Antrag an die CSU eingefordert und so die Diskussion um dieselbe neu entfacht. Der gemeinsame Antrag von JU und CSU habe schließlich die Durchsetzung maßgeblich ermöglicht, was zudem ein eindrucksvoller Beweis dafür sei, dass junge Politik viel für die Bürger im Landkreis erreichen könne, betonte Lenzgeiger.Der Adelsrieder Pfarrer Hermle dankte der JU schließlich für ihren Einsatz für die Gemeinde, so im Besonderen für die Organisation der Hüpfburg beim alljährlichen Pfarrfest und beim Priesterjubiläum im vergangenen Jahr.

mehr
10/05/2017

Johannes Weixler neuer Ortsvorsitzender der JU Thierhaupten

Nach 6 Jahren Amtszeit legte der bisherige Ortsvorsitzende der „JU Jungen Union Thierhaupten“, Josef Kienberger sein Mandat nieder. Als Nachfolger wurde einstimmig Johannes Weixler gewählt. Als Gast konnte Ludwig Lenzgeiger, der Kreisvorsitzende des JU Kreisverbandes Augsburg-Land, begrüßt werden.Während seiner Amtszeit kümmerte sich Josef Kienberger um die verschiedensten Aktionen, wie die alljährliche Christbaumsammelaktion oder die bei den Bürgern sehr beliebten Übertragungen von Europa- und Weltmeisterschaften. Durch turnusgemäße Seminartagungen schweißte er die Mitglieder der Jungen Union zusammen und verstand es Politisches mit Freude zu vereinen. Der 32-Jährige stellte sein Amt nun jüngeren Mitgliedern zur Verfügung und bedankte sich für die herausragende Zusammenarbeit.Der bereits stellvertretende Ortsvorsitzende und ebenfalls sehr engagierte Johannes Weixler wurde am 23. April einstimmig zum neuen Ortsvorsitzenden gewählt. Als dessen Stellvertreter wurden Madeleine Roth, Christian Kreidl und Andreas Rasilier ernannt.Ergebnisse der NeuwahlenWeiterhin ergaben sich bei den Neuwahlen neu besetzte Ämter wie die Schriftführerin Andrea Schreier, mit deren Stellvertreter Wolfgang Kiss. Bewährt bewältigt Lena Rasilier weiterhin die Aufgaben der Schatzmeisterin. Josef Kienberger wird die Vorstandschaft in Zukunft als Beisitzer mit Rat und Tat unterstützen. Als weitere Beisitzer haben sich Andreas Fröhlich, Benjamin Herb, Carina Herb, Christoph Klaus, Christoph Kolbe, Verena Mayer, Matthias Reiter und Stefan Schreier zur Verfügung gestellt und helfen bei der Arbeit der Jungen Union tatkräftig.

mehr
09/05/2017

Neue Gesichter im Führungsteam der JU Neusäß

Bei der Jahreshauptversammlung der Jungen Union Neusäß gab die bisherige Ortsvorsitzende Kathrin Salzmann, nach acht Jahren herausragendem Engagement im Amt, ihren Posten frei zur Neubesetzung.„Es ist mir ein persönliches Anliegen junge Leute in die Politik zu holen und Ihnen die Möglichkeit der Mitbestimmung zu geben. Jetzt, nachdem ich die Mitgliederzahl nachhaltig erhöhen konnte,viele Impulse geben konnte und einen erfolgreichen Kommunalwahlkampf geführt habe, ist der richtige Zeitpunkt, meinen Platz in der JU Neusäß der nächsten Generation zu übergeben.“, so Salzmann. Sie zieht sich jedoch nicht aus dem politischen Geschehen der Jungen Union zurück, sondern bleibt dem Verband als Beisitzerin erhalten und wird weiterhin im JU Kreis- sowie Bezirksverband vertreten sein.Ihre Nachfolge tritt der 21-jährige Wirtschaftsstudent Tobias Kranz an, dem die JUler einstimmig ihr Vertrauen entgegenbrachten.Doch nicht nur der Ortsvorsitz wurde neu besetzt, Änderungen gab es im gesamten Führungsteam. So wurde Daniel Sutter stellvertretender Ortsvorsitzender, Philipp Müller Schatzmeister und Andreas Wehry Schriftführer.Lob für das EhrenamtAls Gast konnte Ludwig Lenzgeiger, der Kreisvorsitzende des JU Kreisverbandes Augsburg-Land, begrüßt werden. Er lobte das Engagement der zahlreichen jungen Menschen für das Ehrenamt Politik und betonte, dass die Einsatzbereitschaft nicht als Selbstverständlichkeit angesehen werden könne. Im Zuge dessen spornte er die Anwesenden dazu an, sich auch in Zukunft am politischen Geschehen zu beteiligen und diesen Kerngedanken weiterzureichen. "Die Junge Union ist die Stimme der Jugend in Bayern. Dadurch, dass ihr euch hier engagiert, helft ihr, unsere Gesellschaft für die kommende Generation zu gestalten. Jede Minute, die ihr dafür aufbringt, könntet ihr nicht besser nutzen. Vielen Dank dafür.", so Lenzgeiger.Begeisterung für Politik im Blick Als oberstes Ziel setzt sich die neue Vorstandschaft die Begeisterung für Politik bei möglichst vielen jungen Menschen wecken zu können. Nicht minder wichtig ist der JU Neusäß dabei eine gute Zusammenarbeit mit den umliegenden Ortsverbänden sowie Vereinen. „Wir wollen durch unsere Veranstaltungen und unseren ehrenamtlichen Einsatz die Menschen vor Ort von unserer Sache überzeugen und eine attraktive Anlaufstelle für politisch interessierte Bürger bieten, um so die Reichweite und Stärke der Stimme der Jugend in Neusäß zu vergrößern. Wir freuen uns auf eine spannende Zeit und über jeden, der den Weg zu uns findet“, so der neue Ortsvorsitzende Tobias Kranz.

mehr