2016-01-09-ju-bei--nj-empf.-csu-kv-li-2-.jpg img20190907181914-kopie-2.jpg ju.jpg
ju2.jpg 1855615012816176552207861235575861502196661n.jpg img-20180815-wa0005.jpg
img-20170514-wa0004.jpg img20911.jpg img-20170501-wa0001.jpg
20170121212216.jpg img1089.jpg 20170415114936.jpg

Liebe Freunde des JU Kreisverbandes Lindau,

herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Wem die Politik von heute nicht gefällt, der sollte den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern sich aktiv einbringen. Mit circa 100 Mitgliedern ist die JU im Landkreis Lindau die größte politische Jugendorganisation. Wir engagieren uns aktiv für die Interesse der Jugendlichen und jungen Erwachsenen in unserem wunderschönen Landkreis Lindau.

Ihr findet auf der Homepage alle aktuellen Informationen über und Veranstaltungen von uns. Auch könnt Ihr uns auf Facebook (@JULindau) und Instagram (@jungeunionlindau) folgen.

Wir hoffen, dass wir Euer Interesse wecken können und freuen uns über jeden, der bei uns mitmachen möchte. Kommt einfach zu einem unserer Termine vorbei oder schreibt uns.

Viel Spaß beim Durchschauen!

Eure
Jasmin Sommerweiß
Vorsitzende JU KV Lindau

Aktuell

junge-union-lindaueintragung-unterstuetzerlisten.jpg
01/01/2020

Wir brauchen deine Hilfe - Unterstützerlisten liegen aus

Unsere Zukunft? Da wollen wir mitmischen.Nach über 70 Jahren stellen wir als Junge Union im Landkreis Lindau eine eigene Liste zu den Kreistagswahlen. Wir wollen einen Kreistag aller Generationen!Damit wir aber überhaupt bei den Kreistagswahlen im März 2020 antreten dürfen, benötigen wir Deine Unterstützung. Es ist ganz einfach - es ist nur eine Unterschrift in den Unterstützerlisten, die in Deiner Gemeinde bis zum 03. Februar 2020 ausliegen.Hier findest Du die Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltungen:Stadt Lindau (Bürgerbüro)Montag, Dienstag, Donnerstag & Freitag 07:30 - 12:30 UhrMittwoch 07:30 - 17:30 UhrStadt Lindenberg (Bürgerbüro)Montag - Freitag 08:00 - 12:30 UhrMontag & Dienstag 14:00 - 16:00 UhrMittwoch 08:00 - 18:00 UhrBodolzMontag - Freitag 08:00 - 12:00 UhrMontag 14:00 - 16:00 UhrMittwoch 14:00 - 18:00 UhrNonnenhornMontag - Freitag 08:00 - 12:00 UhrDonnerstag 14:00 - 18:00 UhrMaierhöfenMontag, Mittwoch - Freitag 08:00 - 12:15 UhrDienstag 14:00 - 16:30 UhrGestratzMontag, Dienstag, Donnerstag & Freitag 08:00 - 12:00 UhrMittwoch 15:00 - 18:00 UhrRöthenbachMontag - Freitag 08:00 - 12:00 UhrMittwoch 14:00 - 17:00 UhrHergensweilerMontag - Donnerstag 07:30 - 12:00 UhrDienstag & Mittwoch 15:00 - 18:00 UhrFreitag geschlossenHeimenkirchMontag - Freitag 08:00 - 12:00 UhrDienstag & Donnerstag 14:00 - 16:00 UhrSigmarszellMontag - Freitag 08:00 - 12:00 UhrMittwoch 14:00 - 18:00 UhrScheideggMontag - Freitag 08:00 - 12:00 UhrMittwoch von 14:00 - 18:00 UhrWeiler-SimmerbergMontag - Freitag 08:00 - 12:15 UhrMittwoch 14:00 - 18:00 UhrOpfenbachMontag - Freitag 08:00 - 12:00 UhrDonnerstag 15:00 - 18:00 UhrWasserburgMontag - Freitag 08:00 - 12:00 UhrMittwoch 14:00 - 18:00 UhrOberreuteMontag, Dienstag, Donnerstag & Freitag 08:00 - 12:00 UhrDonnerstag 14:00 - 18:00 UhrMittwoch geschlossenArgentalMontag - Freitag 08:00 - 12:00 UhrMittwoch 14:00 - 17:00 UhrWir zählen auf Dich!DANKE

mehr
img-20170501-wa0001.jpg
26/10/2019

Junge Union im Kreisverband Lindau solidarisiert sich mit heimischen Landwirten und Obstbauern

Landwirte aus ganz Bayern beteiligten sich diese Woche an den Demonstrationen gegen die aktuelle Agrarpolitik. In den vergangenen Monaten hatte sich in der Landwirtschaft viel Unmut aufgestaut: die Verschärfung der Düngeverordnung und der allgemeinen Auflagenflut, der Glyphosat-Ausstieg, die Einführung des von vielen Seiten kritisierten Tierwohllabels oder der ungebremste Flächenverbrauch – die Gründe für die Proteste sind vielfältig. Die Bäuerinnen und Bauern beklagten außerdem die mangelnde Wertschätzung in der Gesellschaft und die permanenten Schuldzuweisungen. Auch heimische Landwirte zeigten diese Punkte durch ihren stillen Protest beim Landesparteitag der Grünen am vergangenen Wochenende vor der Inselhalle oder aber durch das Aufstellen der grünen Kreuze auf ihren Feldern auf.Die Junge Union Lindau stellt sich klar auf die Seite der Landwirte. Die Geschwindigkeit, mit der die Gesetze für mehr Umwelt- und Naturschutz derzeit auf die Branche einstürzen, bedrohen immer mehr landwirtschaftliche Betriebe in ihrer Existenz. Die Bauern und Landwirte sollten zukünftig besser in die Entwicklung alltagstauglicher Vorgaben mit eingebunden werden. Gleichzeitig gebührt ihnen mehr Wertschätzung und Anerkennung. Jeder Bürger sollte sich ins Bewusstsein rufen, woher die Lebensmittel kommen, die täglich in vollgefüllten Regalen in den Supermärkten zu finden sind. Die Junge Union fordert mehr Solidarität mit unseren Landwirten, denn es liegt in der Verantwortung jedes Einzelnen, regional einzukaufen und damit auch Landwirte aus der Region zu unterstützen und zu stärken.Die JU-Kreisvorsitzende Jasmin Sommerweiß betont dabei: „Auch die Landwirte in unserem Landkreis sind durch die zahlreichen Verordnungen unter großen Druck geraten und sehen sich gleichzeitig von vielen Seiten Kritik ausgesetzt. Wir stehen hinter unseren heimischen Obstbauern und Landwirten und wünschen uns, dass beim Einkauf noch gezielter auf regionale Produkte geachtet wird. Für uns ist ganz klar: eine Zukunft ohne unsere Landwirte ist nicht vorstellbar!“

mehr