2016-01-09-ju-bei--nj-empf.-csu-kv-li-2-.jpg halo2.jpg ju.jpg
ju2.jpg 20160319214031iubiu.jpg jhvuh.jpg
img-20170514-wa0004.jpg img20911.jpg img-20170501-wa0001.jpg
20170121212216.jpg img1089.jpg 20170415114936.jpg

Liebe Freunde des JU Kreisverbandes Lindau,

herzlich willkommen auf unserer Homepage.

Wem die Politik von heute nicht gefällt, der sollte den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern sich aktiv engagieren.
Mit circa 100 Mitgliedern ist die JU im Landkreis Lindau die größte politische Jugendorganisation.

Ihr findet auf der Homepage alle aktuellen Informationen, Termine und Veranstaltungen von uns. Auch könnt Ihr Euch über unseren Vorstand und unsere beiden Ortsverbände informieren. Ihr findet uns außerdem auch auf Facebook unter
https://www.facebook.com/JU-Kreisverband-Lindau-508038506051992/?ref=aymt_homepage_panel

Wir hoffen, dass wir Euer Interesse wecken können und freuen uns über jeden, der bei uns mitmachen möchte. Kommt einfach zu einen unserer Termine vorbei.

Viel Spaß beim Durchschauen!

Eure
Jasmin Sommerweiß
Vorsitzende JU KV Lindau

Termine

Aktuell

23/11/2017

In der Weihnachtsbäckerei ...

„Wir freuen uns schon so auf das Plätzchenbacken mit euch“, so wurden die Mitglieder des Kreisverbandes der Jungen Union Lindau (JU) von den Bewohnern der Lebenshilfe e.V. in Lindau begrüßt. Von diesem Tatendrang konnten sich die Mitglieder der JU anschließend selbst überzeugen.Bereits vor ein paar Wochen hat die JU die Lindenberger Werkstätten der Lebenshilfe besichtigt und einen ersten Eindruck von der Arbeit vor Ort erhalten. Ziel der JU war es, den Kontakt zur Lebenshilfe herzustellen und anschließend gemeinsame Aktionen aufzubauen. Eine dieser Veranstaltungen fand letzten Samstag im Wohnheim der Lebenshilfe in Lindau statt: gemeinsames Plätzchenbacken zu Weihnachten.Nach einer kurzen Begrüßung, wurden die ausgewählten Plätzchenrezepte vorgestellt und die von der JU gesponserten Zutaten ausgepackt. „Es ist toll, mit welchem Elan die Bewohner der Lebenshilfe sich an das Backen machen“, schwärmte Jasmin Sommerweiß, Kreisvorsitzende der JU. Anna-Lisa Schneider, Vorstandsmitglieder der JU, kommentierte: „Wir arbeiten Hand-in-Hand zusammen, die Plätzchen sind im Nu fertig!“. Ob beim Abwiegen der Zutaten, beim Kneten des Teiges oder beim Verzieren der Plätzchen, alle Anwesenden verband die Freude am Zusammensein und der Spaß an der geselligen Tätigkeit. Während die Plätzchen im Ofen backten, wurden Geschichten ausgetauscht, Kontakte hergestellt und natürlich erste fertige Kokosmacronen probiert.Nachdem nach 3 Stunden alle Plätzchen fertig waren, zeigten die Bewohner den Gästen der JU aufgeregt und mit Stolz ihre eigenen Zimmer. Von der neuen Begegnung ganz erfüllt war die Verabschiedung sehr herzlich.Nach diesem Nachmittag sind sich alle einig: nicht nur die Plätzchen schmecken, sondern auch neue Freundschaften wurden geschlossen.

mehr
20170415114931.jpg
15/04/2017

Kreisverband wählt neuen Vorstand

Das direkt am Bodensee gelegene Restaurant in der Villa Alwind hat sich der Kreisverband Lindau der Jungen Union zur Freude der anwesenden Mitglieder und Gäste für seine diesjährige Kreismitgliederversammlung mit Neuwahlen ausgesucht. Die Kreisvorsitzende Jasmin Sommerweiß durfte neben den anwesenden Mitgliedern auch die Landtagsabgeordneten Eberhard Rotter und Eric Beißwenger, den Bezirksvorsitzenden der JU Schwaben Tobias Paintner sowie den CSU-Kreisvorsitzenden Ulrich Pfanner als Gäste begrüßen. Alle Gäste betonten in ihren Grußworten, wie wichtig es sei, dass sich junge Menschen in die Politik einbringen. Hierbei betonte Eric Beißwenger, dass das hohe politische Interesse junger Leute abgerufen werden müsse. Tobias Paintner verwies dazu auf den in diesem Jahr beginnenden „Wahlmarathon“ der Jahre 2017-2021, was schlagkräftige und engagierte JU-Mitglieder vor Ort bedarf. Dass junge Menschen auch nach Möglichkeit durch eigene Kandidaturen bei den kommenden Kommunalwahlen die Chance zur Mitwirkung wahrnehmen sollen, betonten sowohl Eberhard Rotter als auch Ulrich Pfanner. Der Landtagsabgeordnete gab zudem einen kurzen Überblick über die Erfolge der unionsgeführten amtierenden Bundesregierung. Der CSU-Kreisvorsitzende Ulrich Pfanner dankte der JU-Vorsitzenden Jasmin Sommerweiß für ihr Engagement in den letzten beiden Jahren, insbesondere auch im Rahmen des CSU-Kreisverbandes Lindau.In ihrem Bericht gab die Kreisvorsitzende einen Überblick der durchgeführten Veranstaltungen und Sitzungen der letzten beiden Jahre. So fanden neben inhaltlichen Versammlungen und Klausurtagungen mit Experten zu den Themen Energie/ Umweltschutz, Ausbildungssituation, Nachtleben und ÖPNV im Landkreis auch die Besichtigung einer Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge, ein Ausflug in den Bayerischen Landtag sowie die Schulanfangsplakataktionen statt, um nur eine Auswahl zu nennen. Darüber hinaus arbeitet der Kreisverband auch auf Bezirksebene tatkräftig mit, wie Sommerweiß betonte. Dazu nannte die Vorsitzende die Beteiligung und Nominierung von Lindauer Unternehmen für den Anton-Jaumann-Preis der JU Schwaben sowie die Bewerbung für die Landesversammlung der JU Bayern als Beispiele. Schließlich bedankte sich Sommerweiß bei den Vorstandsmitgliedern sowie den anwesenden Gästen für ihre Unterstützung und Zusammenarbeit in den letzten Jahren.Im Anschluss daran folgten die Neuwahlen des Kreisvorstandes, welche folgendes Ergebnis ergaben:Jasmin Sommerweiß (Vorsitzende), Marcus Rotter und Philip Baumgärtner (beide stv. Vorsitzende), David Börner (Kassier), Fabian Börner und Kimbal Bottke (beide Schriftführer), Marianne Pfanner, Ralf Arnold, Nicolas Becker, Petra Deubel, Dominik Kling, Anna-Lisa Schneider, Marie Luise Hornstein und Martin Kiderle (alle Beisitzer) sowie Veronika Pfanner und Maximilian Scholze (beide Kassenprüfer).Die in ihrem Amt bestätigte Kreisvorsitzende Sommerweiß bedankte sich für das ihn sie gesetzte Vertrauen bei ihren Mitgliedern und betonte dabei die Wichtigkeit, dass im neuen Kreisvorstand neben einigen bewährten Vorstandsmitgliedern nun auch neuen und jungen JU-Mitgliedern eine Chance zur Mitarbeit im Vorstand gegeben wird. Darüber hinaus freut es sie sehr, dass der neue Kreisvorstand eine Frauenquote von 40% aufweist.Abschließend gab die Kreisvorsitzende einen Überblick über die Planungen für die kommende Zeit. So will der Kreisverband unter anderem ein neues Veranstaltungsformat etablieren, das jungen Menschen kommunalpolitische Prozesse näher bringt und sie somit an mögliche künftige politische Ämter heranführt. Bei Kanapees und guten Gesprächen ließen die Jungpolitiker und ihre Gäste den Vormittag schließlich ausklingen.

mehr