20180430151733.jpg 20180430151733.jpg

"Griaß Gott" bei der Jungen Union Oberallgäu!

Liebe Freunde der Jungen Union Oberallgäu,

auf unserer Webseite möchte ich Euch ganz herzlich begrüßen! Uns Oberallgäuer JU´ler eint das Interesse an der Mitgestaltung der Zukunft, der Wille zu zukunftsorientierter und nachhaltiger Politik und die Liebe zu unserer Allgäuer Heimat.

Hier berichten wir Euch regelmäßig über unsere Veranstaltungen und Aktivitäten. Ihr könnt Euch auf dieser Seite informieren, wer wir sind und was wir machen. Wir beschäftigen uns mit den verschiedensten Themenfeldern der Politik.

Vielleicht bekommt Ihr ja auch das Interesse bei uns mitzumachen. Bei uns ist jeder herzlich willkommen und eingeladen sich einzubringen. Unsere Treffen pflegen wir in lockerer Atmosphäre abzuhalten.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim durchstöbern unserer Webseite und es würde mich freuen bald von Euch zu hören und bei uns zu begrüßen!

Euer
Bernhard Graf
Vorsitzender JU Oberallgäu

dsc02868-2.jpg

Aktuell

2020postwintersaison.jpg
27/11/2020

Für eine Durchführung der Ski-Saison

Die Junge Union Oberallgäu ist für eine Durchführung der Wintersaison ab Weihnachten mit klaren Hygienekonzepten.Die Diskussionen um die Öffnung der Ski-Saison und die unterschiedlichsten Positionen der politisch Verantwortlichen in den Alpenländern sorgen zunehmend für Verunsicherung bei unserer Allgäuer Tourismusbranche, den Skigebiets-Betreibern sowie dem Hotel- und Gastgewerbe. Ein Wegfallen der Wintersaison ist für viele Allgäuer Familien und Betriebe existenzbedrohend. Auch für viele Klein-Vermieter von Ferienwohnungen und Gästezimmern ist der Tourismus ein wichtiger Nebenverdienst, der nur schwer ersetzbar ist.Die Tourismusbranche konnte den verfrühten Abbruch der Wintersaison 2019/2020 durch einen guten Sommer einigermaßen ausgleichen. Jedoch ging es hier um wenige Wochen gegen Ende der Saison. Mit kurzfristig erarbeiteten und über den Sommer ausgereiften Hygienekonzepten gewährleisteten die Bergbahnen sowie das Hotel- und Gastgewerbe eine sichere Durchführung der Sommersaison.Die Wintersaison ist für unsere Region unverzichtbar. Und deshalb bringt eine wochenlange Verschiebung oder gar eine Aussetzung der Saison verheerende Folgen mit sich, die dem Allgäuer Tourismus und den vielen Familien, Betrieben und Gemeinden, die vom Tourismus abhängig sind, auf Jahre schaden würden. Gerade die Weihnachtsferien sind wichtig für die gesamte Branche und auch in schneearmen Wintern eine sichere Einnahmequelle.Die Junge Union Oberallgäu fordert keine verfrühten und allgemeinen Schließungen von Wintersportregionen sowie durch klare Hygienevorgaben für Skigebietsbetreiber sowie Hotel- und Gastgewerbe eine sichere Wintersaison ab Weihnachten zu ermöglichen. Es muss möglich sein die Wintersaison durchzuführen, damit unsere Region keine gravierenden Schäden davonträgt.

mehr
2020tilman43.jpg
05/03/2020

Tilman zu Besuch bei uns

Zur Unterstützung der JU-Kandidaten im Kommunalwahlkampf hat unser JU-Bundesvorsitzender Tilman Kuban eine Tour durch Bayern gemacht. Dabei machte er auch bei uns Halt!Gemeinsam mit unserem Landratskandidaten Alfons Hörmann und MdL Thomas Kreuzer besuchten wir in Sulzberg die Firma Suma und die Allgäu-Brennerei. Bei einer anschließenden Diskussion mit unseren Kandidaten konnten wir über die Chancen und Möglichkeiten junger Kandidaten sprechen.Die Firma Suma mit ihren über 100 Mitarbeitern produziert am Standort Sulzberg Rührwerke. Derzeit wird eine neue Montagehalle auf dem Firmengelände gebaut. Inhaber Paul Thürwächter führte uns persönlich durch seine Firma und erläuterte uns sein Geschäftsmodell, seine Werte sowie seine Visionen. Abschließen konnten wir die Führung mit einer spannenden Diskussion über Mittelstand und technischen Fortschritt.Unsere zweite Station bei der Allgäu-Brennerei zeigte uns auf, wie man durch hochwertige Lebensmittelproduktion und einer klaren Strategie binnen weniger Jahre eine beeindruckende Marktmacht in der Region erreichen kann. Auch die Herstellung der Spirituosen sowie die steuerlichen Aspekte an der Produktion waren spannende Themen über die uns Inhaber Herr Günther informierte. Abgerundet wurde das ganze mit einer kleinen Kostprobe ;)Anschließend konnten wir mit Tilman Kuban, Alfons Hörmann sowie einem Vertreter der Allgäuer Zeitung über die Wichtigkeit junger Politik diskutieren. Tilman brachte den Aspekt ein, dass Junge Listen die Politiklandschaft bereichern und durch Themen wie Digitalisierung und Bildung neue Herangehensweisen in der Kommunalpolitik eingang finden. Alfons Hörmann erläuterte, dass durch das Wahlsystem junge Kandidaten oft kaum eine Chance auf den klassischen Parteilisten hätten, selbst wenn sie sehr gute Listenplätze bekommen. Bürgermeisterkandidat Michael Läufle betonte, dass junge Kandidaten durch ihr Umfeld den direkten Bezug zur Jugend haben und die Themen ihrer Generation auch am besten selbste vertreten können. JU-Kreisvorsitzender Bernhard Graf sprach sich deutlich dafür aus, dass Parlamente ein Spiegel der Gesellschaft sein sollten und dafür auch die Generation U30 in den entscheidenden Gremien vertreten sein muss.

mehr