images.png 2209598819387234463399849000984117017899219o.jpg imgzokiad.jpg
313nqtvp8fl.acus218.jpg 41pfkjwwj1l.acus218.jpg 410obw88y0l.acus218.jpg
bild1.png
marktaltenstadtiller.landkreisneu-ulm.png marktkellmuenzanderiller.landkreisneu-ulm.png gemeindeosterberg-weiler.landkreisneu-ulm.png

Liebe Freundinnen und Freunde der

Junge Union Ortsverband Altenstadt-Kellmünz-Osterberg

wir dürfen Euch ganz herzlich auf unserer Webseite begrüßen!
Diese Seite soll Euch Informationen zu den Tätigkeiten, Veranstaltungen und Terminen der jungen CSU geben und Euch über aktuelle Themen auf dem Laufenden halten! Außerdem erhaltet Ihr Informationen rund um unsere Verbandsstruktur, Arbeitskreise und den Köpfen vor Ort. Solltet Ihr Fragen oder Anregungen haben sind diese herzlich willkommen!

Vielleicht habt Ihr auch Lust politisch aktiv zu werden oder die Junge Union vor Ort zu unterstützen. Wir freuen uns auf Jeden der Interesse hat und sich unsere Gruppe mal näher anschauen möchte. Traut Euch einfach und schreibt uns an, wir helfen Euch dann gerne weiter.
Wir wünschen Euch viel Spaß beim Stöbern und Schmökern!

Herzliche Grüße
Eure

politische Jugendbewegung

JU OV Altenstadt-Kellmünz-Osterberg
cidfwmail2ae17778793a96f881634471e16ed009.gif copy-20of-20img-5233.jpg vg.jpg

Aktuell

15773-tilman.jpg
27/03/2019

Tilman Kuban ist neuer JU-Bundesvorsitzender

Liebe Freunde, was für ein unglaubliches Wochenende! Nachdem Ihr mich am Samstag so unfassbar getragen habt, bin ich immer noch überwältigt und kann es auch Tage danach noch nicht ganz begreifen. Ich freue mich sehr, nun mit Euch gemeinsam unsere Junge Union führen zu dürfen. Ohne Eure Unterstützung in den zahlreichen Veranstaltungen vor Ort und den Support in den sozialen Netzwerken wäre dies nicht möglich gewesen. Daher sage ich von ganzem Herzen: Dankeschön! Die Junge Union gewinnt Mein ganz persönlicher Dank gilt Stefan Gruhner für den fairen und transparenten Wettstreit in den letzten Wochen. Dabei haben wir beide immer einen respektvollen Umgang gewahrt und damit gezeigt, dass es uns um unsere JU geht. Und so haben wir am Ende vor allem einen Sieger: Unsere Junge Union! Insbesondere die vielen Regionalkonferenzen haben viele von Euch angetrieben inhaltlich mit uns um den besten Weg zu streiten und neue Ideen zu entwickeln. Eure Rückmeldungen haben mir gezeigt, dass wir mehr solcher Formate vor Ort brauchen. Deshalb werde ich meine #mitmachTour auf jeden Fall fortsetzen. Neues Kapitel schreiben Nun gilt es, zusammen ein neues Kapitel zu schreiben. Nachdem Philipp Mißfelder unseren Verband professionalisiert und Paul Ziemiak ihn in den letzten Jahren digitalisiert hat, möchte ich mit Euch die neue #mitmachJU gestalten. Es warten viele Herausforderungen auf unsere Generation, die es zu diskutieren gilt. Und neben der Europawahl stehen auch vier Landtagswahlen und Kommunalwahlen in zehn Bundesländern in diesem Jahr an. Die Junge Union muss daher Motor, Maschinenraum und Denkfabrik sein. Gemeinsam an einem Strang ziehen Wir sind die beste und größte politische Jungendorganisation Europas. Denn wir wissen, dass es jetzt darum geht, gemeinsam in einem Team zu spielen. Wir haben eine starke Mannschaft, die zusammenhält und gemeinsam unsere Heimat, unser Deutschland und unser Europa gestalten will. Ich freue mich daher auf die nächsten Wochen und möchte jetzt all diejenigen besonders mitnehmen, die in den letzten Wochen vielleicht noch nicht von mir und meinen Ideen überzeugt waren. Lasst es uns gemeinsam anpacken! Ihr habt noch Anregungen, Ideen oder Wünsche für unsere Junge Union? Dann schreibt mir antilman@junge-union.de! Beste Grüße Euer Tilman

mehr
copy-20of-20img-5233.jpg
02/03/2019

Die Junge Union will mehr Mitglieder in der VG Altenstadt anwerben

Dieser Artikel von Armin Schmid erschien in der Augsburger Allgemeine. Vielen herzlichen Dank, dass wir ihn hier veröffentlichen dürfen.Osterberg: Der Ortsverband hat einen neuen Vorstand gewählt.Der Ortsverband Altenstadt-Kellmünz-Osterberg der Jungen Union hat sich neu formiert. Während einer Mitgliederversammlung im Feuerwehrstüble wurde Marvin Schmalle zum neuen Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter ist Daniel Hammer. Ortsgeschäftsführer und Schatzmeister bleibt Fabian Landthaler.Seit der Gründung sind elf Jugendliche eingetretenNach der Gründung des Ortsverbands vor zwei Jahren blickte der scheidende Vorsitzende Daniel Hammer auf die erste Schaffensperiode zurück. Ziel ist es weiterhin die Mitgliederzahl zu erhöhen. Bislang seien elf Jugendliche in die Nachwuchsorganisation der CSU eingetreten. Die Altersstruktur ist laut Daniel Hammer sehr erfreulich. Das Durchschnittsalter der JU-Mitglieder liegt bei 22 Jahren. Hammer sagte weiter, dass der Anteil der weiblichen Mitglieder gesteigert werden soll. Bei Ortsgeschäftsführer Fabian Landthaler haben Haustür-Gespräche während des Landtagswahlkampfs Eindruck hinterlassen.Aufgrund des CSU-Wahlergebnisses habe es für den JU-Listenkandidaten Johann Deil leider nicht für den Einzug in den Landtag gereicht. Der Junge Union-Ortsverband hat sich auch Ziele für die neue Amtsperiode gesetzt. So sollen vorrangig junge Erwachsene und Jugendliche aus der Verwaltungsgemeinschaft Altenstadt motiviert und in das politische Engagement mit einbezogen werden.Mehr zur CSU in Osterberg lesen Sie hier: Lebhafte Diskussion in der Osterberger CSU.

mehr
15529-mk2.jpg
05/02/2019

Europa groß denken

Klausurtagung des Landesausschusses in Mariakirchen Am letzten Januarwochenende traf sich der Landesausschuss der JU Bayern zur Klausurtagung im niederbayerischen Schloss Mariakirchen. Dabei wurde über die Strategie der JU Bayern im anstehenden Europawahlkampf beraten und eine gemeinsame Leitlinie mit dem Wahlkampf von Manfred Weber definiert. Der JU-Spitzenkandidat Christian Doleschal betont: „Unsere Botschaft ist klar: Ein Bayer kann Boss in Brüssel werden. Das ist eine einmalige Chance!“. Beim Kamingespräch mit dem CSU-Generalsekretär Markus Blume, MdL wurden Ideen und Verbesserungsvorschläge zur Erneuerung der Partei diskutiert, welche auf den Basiskonferenzen im vergangenen Oktober gesammelt wurden. Dabei wurden gemeinsam vielversprechende Ansätze formuliert und die JU Bayern hält Wort, eine tragende Rolle im Erneuerungsprozess der CSU einnehmen zu wollen. Des Weiteren verabschiedete der Landesausschuss das Positionspapier „Update für die Demokratie“. Die JU Bayern fordert darin eine Reform des Bundeswahlsystems, in der die Erststimme mehr Gewicht bekommt, ohne dass die Anzahl an Direktmandaten reduziert wird. Weiterhin wird die Einführung von Quoten im Wahlrecht abgelehnt.Die Legislaturperioden sollen auf fünf Jahre verlängert werden, gleichzeitig die Amtszeiten der Bundeskanzlerschaft begrenzt werden. Auch das europäische Wahlsystem soll reformiert werden, um ein bürgernahes Europa zu schaffen, beispielsweise durch die Einführung von regionalen, europäischen Wahlkreisen mit Direktmandaten.

mehr